GEDICHTE
Reime und Gedichte.

Ein Angler sitzt hier am Kanal,

und badet Würmer – wie banal.

Er wartet jetzt schon stundenlang

auf einen großen Fischefang.

Mal sehn, wie lange er noch reift,

bis auch er es endlich mal begreift,

dass die Fische hier im Norden

seit Jahren schon sind ausgestorben.

*

Wird ein Mensch gebracht zu Tode,

so öffnet ihn der Pathologe.

Der macht sich auf die Suche dann,

was ihn getötet haben kann.

Hat er gefunden was ihn umgebracht,

dann wird die Leiche wieder zugemacht.

*

Im Fernsehn gibt es meist nur Schund,

Tag ein, Tag aus - zu jeder Stund.

Der Blödsinn zu der Mittagszeit,

dies ist nun nicht ganz ernst gemeint,

halten die brave Hausfrau rege

ab von Kochen, Waschen, Kinderpflege.

Während der treue Ehemann

verdient das Geld – so gut er kann.

*

Ein Zahnarzt aus Saarbrücken

bohrte gern in Lücken.

Das machte ihm nur solang Spaß,

bis man auf seine Finger baß.

*

Ein Spatz aus der Pfalz

war mal auf der Balz.

Doch die Amsel sagte leise:

“Du hast doch eine Meise.“

*

Der Henker bricht mit viel Geschick

dem Delinquenten das Genick.

*

An einem Örtchen - in aller Stille -

sitzt der Mensch auf einer Brille.

Durch Magen, Darm und Röhre für die Speise

endet dort dann eine lange Reise.

Nicht jedem will es sofort glücken,

so mancher muß dabei noch drücken.

Denn der Tag bleibt ohne Sorgen,

klappt's mit der Verdauung schon am Morgen.

Das Geschäft wird schnell zur Plage

kommt der Druck nicht alle Tage.

Dafür gibt's dann manchen Tropfen,

der hilft zu lösen dann den Stopfen.

Die Stille dort ist fast perfekt,

nur ab und zu ein Tönchen man entdeckt,

doch hörst du jemanden laut fluchen,

dann ist er dabei, Papier zu suchen.

*

Mancher Mann kommt spät nach Hause

und brüllt als erstes nach der Brause.

Den Gerstensaft trinkt er ganz rasche,

fix mal eben aus der Flasche.

Die Füße auf den Tisch gelegt,

den die Hausfrau frisch gefegt,

denkt so manche Frau dann ganz verstört:

„Hätt ich auf Mama gehört!"

*

Die Mücke ist ein Plagetier.

das so manchen braven Manne hier

die liebe lange Nacht

um den ruhigen Schlaf gebracht.

Doch versuchst du sie zu zerdrücken mit der Hand,

gibt's nur dunkle Flecken an der Wand.

Drum lasset euch geraten sein,

haut sie mit dem Handtuch klein.

 

*

Der Meister in der Schlachterei,

rührt gern für die Wurst den Brei.

Ist ihm die Masse dann geglückt,

wird sie in den Darm gedrückt.

*

Eine Raupe frißt sich rund und satt

auf einem Baum von Blatt zu Blatt.

Verspeist ein Vogel nicht dies Ding,

dann wird daraus ein Schmetterling.

*

Ein Autofahrer aus Bremen,

der sollte sich was schämen.

Fährt, ohne es zu begreifen,

über eine Katze - mit seinen Reifen.

Nicht nur einmal oder zweimal,

nein - des ganzen dreimal,

machte er auf dem Asphalt

das arme kleine Kätzchen kalt.

Doch die Katze hat der Leben sieben,

jetzt sind ihr nur noch vier geblieben.

Leider bringt ihr das kein Glück,

der Bremer fährt noch mal zurück.

*

Der Maurer gern die Kelle schwingt,

er mit Gefühl den Putz aufbringt.

Lässt er mal Löcher in der Mauer,

ist der Bauherr ziemlich sauer.

*

Ein Bräutigam aus der Eifel

bekam so seine Zweifel,

als die Braut beim Standesamt

nicht mehr seinen Namen kannt.

*

Das Löcherbohren in fremde Wände

gib lieber nur in Meisterhände,

denn ist die Wohnung dir mal abgesoffen,

hast du die Wasserleitung wohl getroffen.

Zitterst du aber mit lauter Qual,

dann war das Stromnetz deine Wahl.

*

Läuft das Schnitzel über'n Tisch,

dann war das Fleisch nicht mehr ganz frisch.

*

Rauche nie im Bette

eine Zigarette.

Die Asche die dann rieselt fein,

könnte deine eigne sein

*

Bungeespringen ist der Kick,

man springt von Brücken mit einem Strick.

Um die Füße setzt man den Knoten,

denn um den Hals ist das verboten.

*

Ein Zahnarzt aus Saarbrücken

bohrte gern in Lücken.

Das machte ihm nur solang Spaß,

bis man auf seine Finger baß.

*

Der Staub, der wird gesogen,

maschinell vom Teppichboden.

Hinterlässt die Bürste rote Stücke,

dann schlief der Hamster auf der Brücke.

*

Der Name Herr - das ist bekannt,

ist von herrlich abgestammt.

Der Name Dame kommt vernehmlich

von dem Worte dämlich.

*

Ein Dachdecker aus Malente

war sehr fleißig bis zur Rente.

Sein letzter Tag war nicht sehr heiter,

denn da fiel er von der Leiter.

*

Zeigt ein Pitbull dir sein Gebiß

ist eines ganz gewiß:

„Schnell laufen können wirst du müssen.“

Denn bestimmt will er nicht küssen,

wenn er dich dann beleckt

und seine Zähne in dich steckt.